KonfiguriereN SiE IHR Video

Sie brauchen für eine Konfiguration schätzungsweise zwischen 4-8 Minuten

1. SCHRITT -
I. Format

Hier müssen Sie sich für ein Beitrags­format ent­­­scheiden. Das Beitragsformat hängt ab von Ihrer Zielsetzung bzw. Anwendung. Ihre Auswahl hat auch Einfluss auf die Beitragsdramaturgie.

Mit dem Produktionsformat bestimmen Sie die Machart und Pro­duktions­weise Ihres Beitrages. Mit dem Format legen Sie auch ein grundlegendes Gestaltungsmerkmal fest.

2. SCHRITT -
II. Pre- Production

Mit dem Pro­duktions­design definieren Sie das grafische Erscheinungsbild für Ihren Beitrag. Das Pro­duktions­design bestimmt damit die Stilistik Ihres Beitrages. Diese Position hat großen Einfluss auf den Produktions­auf­wand und somit auf den Preis.

Das Storyboard bietet Ihnen die erste Möglichkeit Ihren Beitrag in Bildern und deren szenischen Chronologie wahr­zu­nehmen. Wir empfehlen mindestens eine Korrektur­schleife, denn diese ist bedeutend günstiger als Änderungen im späteren Produktionsverlauf. Bedenken Sie, dass auch kleine Änderungen in einer Animation schnell aufwendig werden können. 

3. SCHRITT -
III. Production

Die Entscheidung für die An­zahl und Rolle der Charak­tere ist abhängig von der konzeptio­nellen Aus­richtung Ihres Beitrages. Es muss nicht unbedingt ein Charakter gewählt werden. So gibt es z.B. auch Pro­duktions­formate wie Screen­videos, die nicht in szenischen Darstellungen ein­gebunden sein müssen. So können Animationen auch nur mit Icons oder grafischen Elementen gestaltet werden.

Hauptcharaktere sind Charaktere, die als handelnder Charakter maß­geblich zur Dramaturgie einer Szene bei­tragen. Dabei sind Haupt­charaktere voll­ständig animiert.

Nebencharaktere hingegen sind keine zentral handelnden Charaktere und sind auch nur teil­weise animiert. So wird u.a. im Lege­trick eine Charakter-Illustration die man ins Bild schiebt, als Neben­charakter bewertet.  

4. SCHRITT -
IV. Audio-Production

Sie müssen sich lediglich gegen oder für eine Hinter­grund­musik ent­scheiden.

Entscheiden Sie sich für einen SprecherIn, so müssen Sie sich noch für eine Klangfarbe der Stimme (männl. oder weibl.) entscheiden. Diese Auswahl hat keine Einfluß auf die Kosten.

Auch die Wahl der Sprache wirkt sich nicht auf die Kosten aus.

Die Wahl der Lizenz bezieht sich auf die Buy Out und Nutzungs­­rechte der Sprach­aufnahmen. Hier kann es zu ent­sprechenden Ab­weichungen kommen, diese be­rück­sichtigen wir dann in Ihrem Angebot. In den meisten Fällen reicht aber eine Basis-Lizenz aus.

Sie müssen im An­schluss noch ent­scheiden wie Sie die Arbeit an einem Sprecher­­skript ver­teilen möchtest. Je mehr Sie selbst an Zeit in ein Skript investieren, desto niedriger die Kosten. Wenn Sie die meiste Arbeit in Eigen­regie aus­führen, müssen Sie nur 'Korrektur und An­passung (...)‘ wählen. 

5. SCHRITT -
IV. Sonstiges

In einem letzten Schritt haben Sie noch Korrektur-Optionen. Hier können Sie ent­scheiden, ob Sie Korrekturen für die ein­zelnen Produktions­phasen ein­planen möchten. Sie wählen zu erst den Zeit­punkt der Korrektur – unter 'Optionen'.

Im folgenden müssen Sie dann noch die ge­wünschte An­zahl für die Korrek­turen bestimmen.

HINWEIS -
Überprüfung

Bevor Sie nun Ihre An­frage ab­senden, empfehlen wir Ihnen ab­schließend noch einmal Ihre Aus­wahl zu über­prüfen. Ver­gewissern Sie sich evtl. auch noch einmal, ob die ästhe­tischen Ent­­scheidungen auch wirklich zu Ihrer Ziel­gruppe passen.      
Wird geladen...

I. Format

Definition des grundlegenden Beitragsformates

Tätigen Sie vor Änderungen den 'Zurücksetzen


II. Pre-Production

Entscheidung über den Umfang der Produktionsvorbereitung

III) Production

Bestimmung der gestalterischen Merkmale des Produktionsdesigns

III) Production

Ton-Gestaltung

**Lesen Sie den hinterlegten Hinweis unter (?)


IV) Sonstiges


(exkl. USt.)

V) Anfrage jetzt abschließen...

Nennen Sie uns Ihre Daten für die Erstellung eines Angebots

0
* Erforderlich - bitte angeben.